Es rumpelt im Minutentakt: Karte zeigt Erdbeben auf der ganzen Welt in Echtzeit

am

Darüber ist man sich wenig bewusst: Nahezu im Minutentakt gibt es verteilt über den ganzen Globus Erdbeben. Alleine am Vormittag des 17. Februar 2014 gab es in Europa mehrere Kleinsterschütterungen: So beispielsweise in der Schweiz, in Italien, der Türkei, in Griechenland oder in auch Frankreich.

Der Webdienst „Quake- Live Earthquake Map“ trägt  alle zugänglichen Daten der unzähligen Erdbebensonden in Echtzeit zusammen und visualisiert diese auf einer Karte. Neben dem Ort der Epizentrums wird auch die Zeit und die Stärke der Erdbeben angezeigt.