LSI Announces SandForce SF3700: SATA and PCIe in One Silicon

Kuratiert von Christian Meyer am

LSI’s targets are far from humble as it’s shooting for 1.8GB/s for the PCIe 2.0 x4 version, which is only 200MB/s short of the theoretical 2GB/s limit. LSI is expecting to be able to hit these performance targets, but it’s not quite there yet. Based on LSI’s own tests, they’ve been able to achieve 1.45GB/s sequential read speed with early firmware.

LSI unterstützt mit der dritten Generation seiner SandForce-SSD-Controller nun neben SATA 6 Gb/s auch PCIe in einem Chip. Damit sind die erwähnten Bandbreiten von 1,45 GByte/s möglich. Mit SATA sind in der Praxis nicht recht viel mehr als 500 MByte/s drin. Der Trend in leistungsfähigen Geräten wie dem neuen MacBook Pro geht eh hin zu SSDs, die direkt via PCIe angebunden sind – aus erwähnten Performance-Gründen. Ein logischer Schritt als von LSI: weg von SATA, hin zu PCIe.

Kategorie Digitalisierung

Christian Meyer

Ich bewege mich viel im Netz Und so manches was ich dort entdecke ist es wert, herausgepickt zu werden. Noch wichtiger erscheint mir, das Gelesene zu kommentieren und einzuordnen. Diesen Mehrwert wissen Leser von kuratr zu schätzen, da bin ich mich sicher. Wer meine Meinung zu aktuellen Themen in der IT-Branche hören möchte, dem sei mein weiteres Projekt Channelcast ans Herz gelegt. Meine Brötchen verdiene ich als Director Content bei IDG in München.