Microsoft joins ARM server effort

am

Microsoft has joined a new project to accelerate the development of ARM-based servers, suggesting ARM versions of products like Windows Server and Hyper-V could be in the works. Microsoft has participated in the development of a specification to help standardize the ARM server platform, so that software developers can create products for ARM with the knowledge they’ll run on servers from a variety of manufacturers.

Sollte der ARM-Anteil bei Servern bis 2019 tatsächlich 25 Prozent betragen (nach Angaben von AMD), dann wären Windows Server und Hyper-V für ARM-Architekturen ein logischer Schritt. Einen ARM-Kernel hat Microsoft ja mit Windows RT bereits und das Potenzial für einen künftigen Erfolg wäre bei Serversoftware sicherlich höher als im Tablet-Segment.