Microsoft zahlt Milliarden an Smartphone-OEMs

Kuratiert von Christian Meyer am

Laut Eldar Murtazin von mobile-review.com, hat Microsoft mehreren Herstellern von Smartphones grosse Summen bezahlt, damit diese Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 auf den Markt bringen. Konkret soll Samsung 1,2 Milliarden US-Dollar, Huawei 600 Millionen und Sony 500 Millionen erhalten haben. An weitere Unternehmen seien jeweils 300 Millionen geflossen.

Wer in diesem Markt Fuß fassen will, muss viel Geld in die Hand nehmen. Immerhin fließen bei Microsoft pro Jahr rund zwei Milliarden Dollar an Patentgeldern für Android in die Kasse. Da kann man schon mal reinvestieren.

Branchen-Insider Murtazin sagt übrigens voraus, dass das Samsung Galaxy S5 am 23. Februar 2014 auf den Markt kommt.

Kategorie Digitalisierung

Christian Meyer

Ich bewege mich viel im Netz Und so manches was ich dort entdecke ist es wert, herausgepickt zu werden. Noch wichtiger erscheint mir, das Gelesene zu kommentieren und einzuordnen. Diesen Mehrwert wissen Leser von kuratr zu schätzen, da bin ich mich sicher. Wer meine Meinung zu aktuellen Themen in der IT-Branche hören möchte, dem sei mein weiteres Projekt Channelcast ans Herz gelegt. Meine Brötchen verdiene ich als Director Content bei IDG in München.