US-Behörden wütend über Apples und Googles Datenschutz-Offensive

am

Mit dieser Offensive wenden sich zwei der größten IT-Konzerne der USA direkt an ihre Kunden, offenbar auch als Reaktion auf den Vertrauensverlust seit den Snowden-Enthüllungen im vergangenen Jahr. Wie die US-Zeitung deutlich macht, machen hier zwei der bekanntesten US-Unternehmen explizit Werbung mit dem Versprechen, ihre Telefonsysteme könnten auch nicht durch eine gerichtliche Anordnung geöffnet werden. Die Unternehmen hätten sich damit zur ersten Verteidigungslinie zwischen den Konsumenten und ihrer Regierung aufgeschwungen, formuliert es Brian Pascal von der Stanford University.

Die ersten Schritte in die richtige Richtung.