Robots aren’t taking warehouse employees’ jobs, they’re making their work harder

Kuratiert von Christian Meyer am

„The assumption that streamlining processes leads in a linear fashion to greater efficiencies, and thus cost reductions, may be fundamentally flawed,” the report states. “Gains could be counteracted by new health and safety hazards as well as increased employee turnover due to overwork and burnout.“

Quelle: Robots aren’t taking warehouse employees’ jobs, they’re making their work harder – Vox

Die Herleitung dieser Erkenntnis ist simpel. Roboter übernehmen die einfachen, eintönigen aber anstrengenden Jobs. Die für die Maschinen zu komplexen Tätigkeiten verbleiben dem Menschen. Problem: Das muss im selben Takt sein. Das wiederum überfordert den Menschen binnen kurzer Zeit und macht ihn krank.
Es gibt aber auch Lösungen wie der Report aufzeigt.

Kategorie Digitalisierung

Christian Meyer

Ich bewege mich viel im Netz Und so manches was ich dort entdecke ist es wert, herausgepickt zu werden. Noch wichtiger erscheint mir, das Gelesene zu kommentieren und einzuordnen. Diesen Mehrwert wissen Leser von kuratr zu schätzen, da bin ich mich sicher. Wer meine Meinung zu aktuellen Themen in der IT-Branche hören möchte, dem sei mein weiteres Projekt Channelcast ans Herz gelegt. Meine Brötchen verdiene ich als Director Content bei IDG in München.